Unser Bild entstand bei der Eröffnung des Chaisenwegs im Jahr 2013.
Unser Bild entstand bei der Eröffnung des Chaisenwegs im Jahr 2013.
Quelle: StVw

Am Sonntag, 15. Oktober, findet die zweite Bürgerwanderung auf dem Chaisenweg nach Baden-Baden statt. Mit von der Partie ist auch Bürgermeister Michael Pfeiffer. Veranstalter ist der Arbeitskreis Tourismus-Freizeit, Wanderführer sind Roland Hirth und Bodo Krohn. Los geht’s um 11 Uhr vor dem Schloss Rotenfels. Dauer der Wanderung ist etwa drei Stunden.

Nach der Begrüßung geht es vorbei am Römischen Haus über eine kleine Steigung, die leicht zu bewältigen ist, bis zur Schweinslachhütte, die nach etwa einer Stunde erreicht wird. Nach einer weiteren Stunde Wanderzeit wird die Gruppe bei der Kellersbildhütte eintreffen, wo Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen die Gäste aus Gaggenau begrüßt. Bei dieser Gelegenheit wird Marianne Müller über die Geschichte des Chaisenwegs berichten, der eine Verbindung zwischen der damals sogenannten Sommerhauptstadt Europas, Baden-Baden, und Rotenfels war. Kreise des Hochadels fanden sich damals in Baden-Baden ein, zu denen sich bald das aufsteigende Bürgertum gesellte. Von Baden-Baden aus fuhr man auch nach Rotenfels über den Chaisenweg, um dem Markgrafen und seiner Elisabethenquelle einen Besuch abzustatten oder im romantisch-wilden Murgtal die Kurzweil zu suchen.

Nach dem Vortrag, zu dem Erfrischungen gereicht werden, geht es weiter nach Baden-Baden (noch eine letzte halbe Stunde Laufzeit), wo ab voraussichtlich 15 Uhr die Gelegenheit zur Einkehr oder zu einem kleinen Stadtbummel besteht. Die Rückfahrt nach Gaggenau kann ab 17:24 Uhr mit dem Linienbus vom Augustaplatz aus erfolgen. Wer möchte, nimmt Rucksackverpflegung mit. Bei Starkregen findet die Wanderung nicht statt. Anmeldungen sind erbeten bei Marianne Müller, Tel. 07225-73167,  E-Mail: Marianne.Mueller5@gmx.net oder bei Roland Hirth, E-Mail: rolandhirth@hotmail.de