Die B462 wurde für die Entenfamilie kurzzeitig gesperrt.
Die B462 wurde für die Entenfamilie kurzzeitig gesperrt.
Quelle: StVw

Aus einem privaten Anwesen wurde am Mittwoch Morgen eine Entenfamilie an die Murg umgesiedelt. Seit der Geburt der kleinen Entenkinder hatte die Mutter versucht, mit ihnen an die Murg zu gelangen. Unter Federführung und fachkundiger Anleitung des Vogelschutzbeauftragten des Landkreises Rastatt, Pierre Fingermann, konnte die Entenmutter nun mit ihren sieben Küken sicher über die B462 geleitet werden.

Takräftig unterstützt wurde der Vogelexperte von der Gaggenauer Feuerwehr und dem Polizeirevier Gaggenau, das kurzzeitig für die Sperrung der Bundesstraße sorgte. Ohne den "Geleitschutz" hätten die Entenkinder mit hoher Wahrscheinlichkeit den Gang über die Straße nicht überlebt.