Aktuell wird die Brücke stabilisiert

Wer dieser Tage an der Hördener Holzbrücke vorbeikam, bewegte angesichts dort tätiger Handwerker nur eine Frage: „Wann öffnet endlich die Brücke wieder“. Da die Sanierungsarbeiten gut vorangehen, hofft die Stadtverwaltung, dass sie die Brücke spätestens am Freitag 22.02.2019 wieder freigeben kann. Allerdings wie bereits angekündigt  nur mit halbseitiger Öffnung, um die Belastung für die Brücke in Grenzen zu halten. Drei Monate war die Brücke aus Verkehrssicherheits­gründen gesperrt, nachdem Statiker und Ingenieur­büros der Stadt die Sperrung dringend angeraten hatten.  Derzeit werden gerade durch einen spezialisierten Handwerksbetrieb aus dem Schwarzwald zwei Knotenpunkte an dem Holz-Fachwerk mit entsprechenden Stahlkonstruktionen  ertüchtigt sowie einer der tragenden Brettschicht­binder durch eine Vielzahl von zusätzlichen Schraubverbin­dungen stabilisiert. Anschließend erstellt der städt. Baubetriebshof  die Absperrung  für den 1,5 Meter breiten Korridor. Bei den jetzt durchgeführten Erhaltungsmaßnahmen handelt es sich um eine Übergangslösung, die für maximal ein Jahr gedacht ist, betont die Verwaltung, dass die Hauptsanierung der Brücke noch dieses Jahr geplant und Ende 2019/Anfang 2020 angegangen werden soll.