Das Foyer und der Eingang der Jahnhalle werden saniert.
Das Foyer und der Eingang der Jahnhalle werden saniert.
© StVw

Das Foyer der Jahnhalle samt Eingangsbereich wird ein neues Gesicht und eine neue Funktionalität erhalten. Bereits im April war dem Gemeinderat die Entwurfsplanung zur Sanierung des Foyers und Eingangsbereichs vorgestellt worden. Dabei entschied der Gemeinderat, dass eine eigens dafür zu gründende Arbeitsgruppe Jahnhalle, bestehend aus Mitgliedern der Gemeinderatsfraktionen, der Vereine sowie der Arbeitsgruppe Inklusion, die weiteren Planungen mit begleiten soll.

Die Planung wurde in den vergangenen Wochen in zwei Projektbesprechungen mit den Vereinsvertretern sowie mit der gesamten Arbeitsgruppe Jahnhalle fortgeführt. Die Änderungswünsche wurden in dem weiteren Planungsprozess berücksichtigt. Dabei war auch der Bau einer zweiten Rampe diskutiert wurden. Der Gemeinderat sprach sich jüngst bei sechs Gegenstimmen für die ursprünglich geplante Lösung mit einer großen Rampe aus. In deren Umfeld befinden sich auch Behinderten-Parkplätze.
Die Rückbauarbeiten in der Jahnhalle sind in vollem Gange. Nun vergab der Gemeinderat die Rohbauarbeiten, die die Herstellung des Eingangsbereiches mit Windfang, Eingangsebene, Treppen- und Rampenanlage beinhalten. Ebenso sind Maurerarbeiten im Bestand mit eingeplant.

Den Zuschlag erhielt die Gaggenauer Firma Michael Barth für eine Summe von 123.700 Euro.