© StVw

Im Ratssaal werden ab der kommenden Periode einige neue Gesichter Platz nehmen. Durch die Kommunalwahlen am 26. Mai ergab sich eine neue Sitzverteilung.

Demnach verlieren die CDU (26,2 %) und die SPD (21,4 %) jeweils zwei Sitze. Die CDU hat sieben Sitze; die SPD damit noch fünf Sitze. Die Freien Wähler (21,6 %) haben weiterhin sechs Sitze, ebenso behält die FDP (8 %) ihre beiden Sitze. Die Grünen (15,6 %)  konnten ihren Sitzanteil verdoppeln und sind nun mit vier Personen vertreten. Neu eingezogen in den Gemeinderat ist die AfD (7,2%) mit zwei Sitzen. 

Von 23.605 Wahlberechtigten haben 13.433 Personen gewählt. Die Wahlbeteiligung lag damit bei 56,9 Prozent. Bedauerlicherweise waren 446 Stimmzettel ungültig. Zumeist wurden zu viele Stimmen vergeben, so dass die Stimmzettel für ungültig erklärt werden mussten.

Folgende Bürgerinnen und Bürger gehören dem neuen Gemeinderat an:

CDU:
Dorothea Maisch, Rudi Drützler, Andreas Paul, Dr. Roland Purkl, Christina Palma Diaz, Dr. Ellen Markert und Rosalinde Balzer
 
SPD:
Gerd Pfrommer, Stefan Schwaab, Björn Stolle, Eugen Weber und Gerlinde Stolle

FWG:
Martin Hahn, Uwe Rieger, Jan Stenger, Ingo Hurrle, Heinz Adolph, Marc Siebert

Grüne:
Susanne Detscher, Eric Peplau, Dr. Heike Röhlen, Dr. Wolfgang Nießen

FDP:
Theodor Gehrmann und Alexander Haitz

AfD:
Michael Müller und Armin Kellert

 

 

Das vorläufige Wahlergebnis kann
hier als Grafik und
hier als Übersicht
eingesehen werden.