Direkt zur Navigation springen Direkt zum Inhalt
Stvw
Aufgrabungen in der Goethestraße.
© Stvw

Im Zuge der Aufgrabungen im Bereich des Straßeneinbruchs in der Goethestraße Höhe Daimler AG, stellte die Stadtverwaltung Gaggenau größere Unterhöhlungen und Ausspülungen fest. „Das Schadensausmaß ist so hoch, dass im Kanal zusätzlich zur Einbruchstelle noch weitere Rohre erneuert werden müssen“, heißt es aus der Tiefbauabteilung. Zudem wurde festgestellt, dass das umgebende Erdreich komplett weggespült ist. Dennoch konnte die provisorisch eingebaute Asphaltschicht einen größeren Straßeneinbruch verhindern. Die Stadtverwaltung teilt mit, dass die zu erwartende schadhafte Kanalstrecke um einiges länger ist als erwartet und umfangreichere Arbeiten erfordern.

Aufgrund der Ferienzeiten der beauftragten Baufirma, wird der Schaden vorerst provisorisch behoben. Um Verkehrsbehinderungen in den kommenden zwei Wochen zu reduzieren, wird die Baugrube verfüllt und mit einer dünnen Asphaltdecke verschlossen. Der abschließende Kanalbau wird Anfang September fortgesetzt.