Ein richtiger Hingucker: Die mobilen Fische
Ein richtiger Hingucker: Die mobilen Fische
Quelle: Roy Tukker

Wohl kaum ein anderes Fest strahlt eine so besondere Atmosphäre aus wie das Kurparkfest. Und es dürfte auch die einzige Veranstaltung in der Region sein, bei der sich Straßenkunst, Musik, Künstlerisches Wirken, Tanz und Lichtspiel auf derartig mitreißende Weise miteinander verweben. Originelle und kreative Beiträge sowie Überraschungseffekte machen das Kurparkfest zu dem, was es ist und haben dazu geführt, dass es Besucher über die Region hinaus anlockt.

Die Fäden laufen beim städtischen Kulturamt, insbesondere bei dessen Leiterin Heidrun Haendle zusammen, die dabei ihrem Namen alle Ehren macht. Ist es doch ihrem glücklichen Händchen zu verdanken, dass die Besucher bei diesem Fest immer außergewöhnliche Künstler und Show-Acts erleben. Auch für die diesjährige Auflage verspricht Heidrun Haendle wieder internationale Straßenkünstler aus den Niederlanden, Frankreich und der Schweiz.

Viele der Aktionen und Programmpunkte werden sich dabei am diesjährigen Motto „Wasser und Holz“ orientieren. „Fische werden ein besonderer Hingucker sein“, macht sie neugierig auf Kunstobjekte im Park und verrät zudem, dass im Schlosspark ein Turm aus Esche gebaut und ein stilvolles Wassercafé arrangiert wird. Und es wird auch wieder am Samstagabend Feuerzauber sowie ein nächtliches Lichtermeer geben. Außerdem wird wieder „Kunst im Park“ mit über 70 Teilnehmern am Samstag eingebunden sowie erstmals auch ein Naturparkmarkt am Sonntag.

Treuer Garant für das Gelingen des Kurparkfestes sind zudem die Vereine, die vor allem für das gastronomische Angebot sorgen werden. Sämtliche Parkanlieger sind mit dabei, um auf dem anderthalb Kilometer langen Gelände zwischen Rotherma und Unimog-Museum zu feiern. Vom oberen Kurparkeingang beim Thermalbad Rotherma, Konzertpavillon und Biergarten erstreckt sich das Festgelände bis zum Schloss Rotenfels und dem Unimog-Museum am unteren Ende. An verschiedenen Orten gibt es Konzerte, Live-Musik, ein „rollendes Piano“, verschiedene Straßentheater, und ein großes Kinder- und Familienprogramm. Am Konzertpavillon lässt die Rotenfelser Band „Sinner for One“ den Park rocken. Der Sonntag ist ein Erlebnistag für die ganze Familie mit Spielmobil, Klangallee und einem ganz besonderen Muhkarussell aus den französischen Alpen mit viel Spaß und Entdeckungen für die jungen Besucher.

Der Eintritt ist an beiden Tagen frei. Durch den Kauf des grünen Gänschens können die Besucher das Fest unterstützen.