Aktuelles
Auf Höhe des Spielplatzes in Ottenau wird es in der Ebersteinstraße auch eine Querungshilfe geben.
© Stvw

04.08.2022

In der Ortsdurchfahrt Ottenau (K 3704) wird die Ebersteinstraße, ausgehend von der Badener Brücke bis zum Kreisverkehrsplatz (Albrecht-Dürer-Straße/Pionierweg), wegen einer Fahrbahndeckenerneuerung vom 15. August bis 28. Oktober 2022 für den Verkehr abschnittsweise voll gesperrt. Um Synergien zu nutzen, plant die Stadt Gaggenau in diesem Zuge den Bau einer Querungshilfe auf Höhe der Heinrich-Zille-Straße. Um eine noch ausreichende Fahrbahnbreite zu erhalten, muss dazu die Straße verbreitert werden. Dies soll auf der Seite der Gebäude 23 und 25 geschehen. Hierzu wird der Gehweg verschwenkt. Von der Querungshilfe verspricht sich die Stadtverwaltung mehrere positive Effekte.

So wird der Übergang über die Ebersteinstraße erheblich erleichtert, gerade auch für Kinder, die zum gegenüberliegenden Spielplatz gehen möchten. Zum anderen wird durch diese Querungshilfe eine Trennung der Fahrspuren erreicht. Gemeinsam mit der Verschwenkung der Straße soll ein geschwindigkeitsreduzierender Effekt erzielt werden.

Durch die gemeinsame Durchführung mit dem Landkreis erspart sich die Stadt Gaggenau die Kosten für die Straßenwiederherstellung in der bestehenden Straße. Lediglich die Kosten für die Straßenverbreiterung und die Querungshilfe sind von der Stadt zu tragen. Die Kosten belaufen sich für die Stadt auf 32.500 Euro.