Von weit her erkennbar: Das beleuchtete Ehrenmal über Michelbach.
Von weit her erkennbar: Das beleuchtete Ehrenmal über Michelbach.
Quelle: R. Bittmann

Die Gedenkstätte mit dem Ehrenmal auf dem Neuen Berg (Kirchköpfel) am Michelbacher Rundweg wird wieder beleuchtet. Besonders in der Advents- und Weihnachtszeit hat dies eine besondere Symbol- und Strahlkraft.

Das Kreuz hat eine Höhe von fünf Metern und wurde aus rotem Sandstein erstellt. Die Michelbacher RundwegFreunde haben in den vergangenen Jahren mit einer Patenschaft auch die Pflege für das Umfeld des Ehrenmals übernommen. Mit der zusätzlichen Aufstellung von Sitz- und Wohlfühlbänken bei der Gedenkstätte wurde ein schönes Ambiente für eine Ruhe- und Verweilzone geschaffen.

Ermöglicht wurde dies alles durch die Unterstützung einiger Bürger und das Sponsoring der Firma SKYTRON Communications GmbH. Das Ehrenmal wird täglich, je nach Jahreszeit zu unterschiedlichen Zeiten, in den Abenstunden beleuchtet - in den Monaten Dezember bis Februar von 19 bis 22 Uhr.