Direkt zur Navigation springen Direkt zum Inhalt
Jobs und Karriere

Sachbearbeiter Haushalt (m/w/d)

Bewerbungsfrist:
03.01.2020
Umfang:
Vollzeit
Bezahlung:
EG 10 TVöD für Beschäftigte
A 11 LBesO für Beamte
Ihre Aufgaben:
  • Antragstellung und Abwicklung von Zuwendungen für die Stadtverwaltung, insbesondere in den Bereichen Stadtsanierung, Hochwasserschutz und Kindertageseinrichtungen
  • Budgetierung, Haushaltsvollzug und Rechnungslegung
  • Bilanzerstellung und Anlagenbuchhaltung
  • Kosten- und Leistungsrechnung
Ihr Profil:
  • Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder für die gehobene Allgemeine Finanzverwaltung des Landes, eine erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung als Verwaltungsfachwirt/in oder ein abgeschlossenes Studium im Bereich Betriebswirtschaft bzw. einer vergleichbaren Studienrichtung
  • nach Möglichkeit praxisbezogene Kenntnisse oder Erfahrung in den beschriebenen Aufgabengebieten
  • Kommunikations- und Verhandlungsgeschick
  • sicheres Auftreten
Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet und alle mit dem öffentlichen Dienst einhergehenden Vorteile. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die grundsätzlich auch teilbar ist. Die Bezahlung erfolgt für Beamtinnen/Beamte nach A 11 LBesO und für Beschäftigte nach Entgeltgruppe 10 TVöD.

Interessiert?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 3. Januar 2020 an die Stadt Gaggenau, Personal und Organisation, Postfach 1520, 76555 Gaggenau oder per E-Mail in einer pdf-Datei an personal-organisation@gaggenau.de.


Für Auskünfte zum Aufgabengebiet steht Ihnen Frau Melanie Merkel (Tel. 07225/962-486) und für personalrechtliche Fragen Herr Stefan Houbertz (Tel. 07225/962-460) gerne zur Verfügung.

"Ich arbeite gerne bei der Stadt Gaggenau, weil ich in einem angenehmen und abwechslungsreichen Arbeitsumfeld mit guten Entwicklungsmöglichkeiten tätig sein kann."
Stadt mit Zukunft.
Arbeitgeber mit Weitblick.
„Ich arbeite gerne bei der Stadt Gaggenau, weil ich in einem angenehmen und abwechslungsreichen Arbeitsumfeld mit guten Entwicklungsmöglichkeiten tätig sein kann.“ Maximilian Schell