Die Gaststätte Waldseebad ist wieder in städtischem Besitz.
Die Gaststätte Waldseebad ist wieder in städtischem Besitz.
Quelle: StVw

Die Stadt Gaggenau ist wieder Eigentümerin der Gaststätte Waldseebad. Anfang des Jahres stand die Gastwirtschaft mit Panoramaterrasse zum Verkauf. Eine Chance, die die Stadt in Abstimmung mit dem Gemeinderat, nutzte. Mit Blick auf das künftige „neue“ Waldseebad, sei es wichtig gewesen, sich die Immobilie zu sichern. „Nur so können wir auch Einfluss auf die Nutzung des Gebäudes nehmen“, erklärt Oberbürgermeister Christof Florus die Gründe, die zum Kauf führten. Unverändert blieb durch den Erwerb das Pachtverhältnis mit Familie Katrzyna und Kasimir Narloch, der bereits seit 2008 sehr erfolgreich den Kochlöffel in dem Restaurant schwingt. Die bodenständige Küche des Waldseebades ist für ihre italienischen und regionalen Köstlichkeiten ebenso bekannt wie für die polnischen Spezialitäten, die die Pächterfamilie serviert.

Bereits in früheren Jahren gehörte die Gaststätte, die direkt am Waldseebad liegt, der Stadt Gaggenau, bevor sie veräußert wurde. Allerdings war der Verkauf damals gekoppelt mit einem vertraglich vereinbarten Vorkaufsrecht. Von diesem dinglichen Vorkaufsrecht machte die Stadtverwaltung nun im Frühjahr Gebrauch und erwarb für 290 000 Euro das Restaurant. Seit Mai ist die Stadt Besitzerin, im Oktober erfolgte die Eintragung ins Grundbuch, so dass sie seitdem offizielle Eigentümerin ist. Vor dem Kauf habe man die Immobilie begutachtet und durch die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses bewertet, erklärt Kämmerer Andreas Merkel, der den Kaufpreis für angemessen hält., Das Gebäude befinde sich in einem dem Alter entsprechenden Zustand. Aktuell werde die Heizung und die Elektroverteilung erneuert. 

Zufrieden mit der neuen Eigentümerin sind auch Katrzyna und Kasimir Narloch, die so auch Sicherheit für ihre Existenz erhalten haben. „Wir haben sehr viele Stammgäste und die wollen wir auch weiterhin mit unseren Spezialitäten verwöhnen“, ist er froh, dass die Stadt – wie im Übrigen nach dem Vorkaufsrecht vorgesehen – den Pachtvertrag übernommen hat. Noch mehr freut er sich darauf, wenn das Waldseebad wieder in Betrieb geht und die Besucher dann auch noch einen Blick auf ein schönes Bad zum Essen auf der Terrasse genießen können. Die meisten Gäste schätzen die idyllische Lage des Restaurants am Waldrand und die Nähe zum Bad.