Offener Bachlauf im Bad.
© Stvw.

12.10.2020

Ein großes Paket für weitere Arbeiten im neuen Waldseebad vergab der Gemeinderat an eine Bietergemeinschaft. Sie wurde für 1,8 Millionen beauftragt die Landschaftsarbeiten durchzuführen. Dabei geht es nicht nur um die Gestaltung der Außenanlage rund um die Becken, sondern auch um den Bau eines offenen Bachlaufs im Zuge der Verbesserung des Hochwasserschutzes.

Um die Hochwassergefahr durch den Traischbach und seinen Seitenzufluss im Bereich des Waldseebades zu verbessern, wurden hier deutlich größere Gewässerverdolungen neu verlegt und neue Einlaufbauwerke erstellt. Der Kostenanteil für die Erstellung des offenen Bachlaufs liegt bei 148.000 Euro. 104.000 Euro davon sind durch einen Zuschuss des Landes Baden-Württemberg abgedeckt.  

In den nächsten Monaten werden die Fachfirmen nun das Schwimmbadgelände einschließlich Spielplatz, Bolzplatz und Volley­ballfeld gestalten und anlegen. Im Bereich des ehemaligen Regenerationsteiches soll ein Parkplatz geschaffen werden.  

Weiter geht es um die Integration eines dauerhaften Amphibien-Leitsystems innerhalb des Bades sowie entlang des Zaunes des Regenerationsteiches.

Die Außenarbeiten sollen bis zum Mai 2021 abgeschlossen sein.

Vergeben wurden zwischenzeitlich auch die Fliesenarbeiten für das technische Kinderbecken mit einer Auftragssumme von 63.500 Euro.

Ebenso erfolgte die Vergabe für die Beschaffung der Kassenanlage, die kompatibel mit den Kassenautomaten des Murganabades ist. Die Kosten liegen bei 57.000 Euro.