Stadt Gaggenau - Fastnacht in Gaggenau

Die Narren sind los

Links & Infos

Faschingszeit ist jedes Jahr vom 11.11. bis Aschermittwoch.

In der „fünften Jahreszeit“ ist auch in Gaggenau und den Ortsteilen alles auf die Fasnacht ausgerichtet. Denn in unserer Region treffen die alemannische „Fasent“ und der rheinische Karneval aufeinander.

Gleichzeitig wächst das närrische Treiben von Jahr zu Jahr: Davon zeugen die vielen jungen Gruppen, das Narrenbaumstellen, großartige Umzüge, fröhliche Sitzungen und natürlich das „Schnurren“. Es gibt für Sie also mehr als genug Gelegenheiten, um in Gaggenau eine gelungene Faschingszeit zu er- und verleben.

Am „Schmutzigen Donnerstag“ wird das Rathaus gestürmt. Dann muss die Spitze der Stadtverwaltung, allen voran der Oberbürgermeister, „abdanken“, und die Narren übernehmen die Macht. Es folgt die närrische Ratssitzung am Rosenmontag im Bürgersaal des Rathauses. Dabei werden die kleinen Reibereien zwischen den Ortsteilen zunächst schlagfertig, humorvoll und mit spitzer Zunge gepflegt, dann klugerweise beiseite gelegt und endlich gemeinsam „Politik“ gemacht. Ganz Gaggenau ist jetzt in Narrenhand.

Eine besondere närrische Hochburg ist der Ortsteil Hörden, zu Fasnacht „Schmalzloch“ genannt. Hier führt ein närrischer Oberbürgermeister die Amtsgeschäfte, hier ist das Zentrum des „Schnurrens“. An mehreren Donnerstagen während der Fasentzeit ist in der Flößerhalle und in der Umgebung Party angesagt. In der Zeit der Umzüge erfreuen sich tausende Besucher an den vielen traditionellen Holzmaskengruppen und modernen Motivwagen.

Jeder Ortsteil hat seine Besonderheiten, jeder Umzug seinen eigenen Schwerpunkt. Machen Sie sich selbst ein Bild! Viel Spaß bei der Fasnacht in Gaggenau: Uhu, Narri Narro, Brotsack Helau, Schäg-Schäg, Ahoi und Krah Krah!

Die Fastnachtsstandorte im Überblick

Weitere Feste in Gaggenau

Michelbacher Dorffest

Kurparkfest

City-Sause