Direkt zur Navigation springen Direkt zum Inhalt

Sich und andere schützen

Neue Warn-App der Bundesregierung
© Bundesregierung

16.06.2020

Seit Dienstag steht die Corona-Warn-App der Bundesregierung im App Store von Apple und im Google Play Store kostenlos zum Herunterladen auf das eigene Smartphone oder Tablet zur Verfügung. Sie ist ein weiterer Baustein im Kampf gegen die Pandemie und soll helfen, Infektionsketten früh zu erkennen und zu unterbrechen.

Nachfolgend die wichtigsten Antworten auf häufig gestellte Fragen. Mehr Informationen gibt es auf der Homepage der Bundesregierung.

 

Warum brauchen wir eine Corona-Warn-App?

Die App soll helfen, die Ausbreitung von COVID-19 einzudämmen. Sie dokumentiert die digitale Begegnung zweier Smartphones. So kann die App Sie besonders schnell darüber informieren, falls Sie Kontakt mit einer Corona-positiv getesteten Person hatten. Je schneller Sie diese Information erhalten, desto geringer ist die Gefahr, dass sich viele Menschen anstecken.

Was macht die Corona-Warn-App?

Die Corona-Warn-App informiert Sie, wenn Sie sich längere Zeit in der Nähe einer Person aufgehalten haben, bei der später eine Infektion mit dem Coronavirus festgestellt wurde. So können Sie rasch entsprechend reagieren und laufen nicht Gefahr, das Virus unbewusst weiter zu verbreiten. Gerade wenn sich jetzt wieder mehr Menschen treffen, ist die digitale Unterstützung effizienter.

Wie funktioniert die Corona-Warn-App?

Die Corona-Warn-App nutzt die Bluetooth-Technik, um den Abstand und die Begegnungsdauer zwischen Personen zu messen, die die App installiert haben. Die Smartphones „merken“ sich Begegnungen, wenn die Kriterien zu Abstand und Zeit erfüllt sind. Dann tauschen die Geräte untereinander Zufallscodes aus. Werden Personen, die die App nutzen, positiv auf das Coronavirus getestet, können sie freiwillig andere Nutzer darüber informieren.

Bin ich verpflichtet, die Corona-Warn-App zu installieren? 

Nein. Sie entscheiden selbst, ob Sie die App nutzen wollen. Die Nutzung der Corona-Warn-App ist freiwillig und dient Ihrem persönlichen Schutz, sowie dem Schutz Ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürger. Alle Nutzer sollen zuverlässig und zeitnah über Begegnungen mit Corona-positiv getesteten Personen, die die App nutzen, und damit über eine mögliche Übertragung des Virus informiert werden. So können Sie sich rasch freiwillig isolieren, testen lassen und zu einer Eindämmung der Corona-Pandemie beitragen. Sie können die App jederzeit löschen. Damit werden auch alle von der App gespeicherten Informationen gelöscht.

Warum ist die Corona-Warn-App trotz sinkender Infektionszahlen noch sinnvoll? 

Die Pandemie ist noch nicht überstanden, trotz aktuell sinkender Fallzahlen. Bislang war nur ein kleiner Teil der Menschen hierzulande mit SARS-CoV-2 infiziert. Eine Impfung gegen das Virus gibt es noch nicht. Durch die Lockerung der Einschränkungen könnten die Fallzahlen daher wieder ansteigen. Mit der Corona-Warn-App rüsten wir uns noch ein Stück besser für eine zweite Infektionswelle, deren Zeitpunkt oder Intensität wir nicht vorhersehen können.

Warum sollte ich die Corona-Warn-App nutzen?

Sie tragen damit aktiv zur Eindämmung der Pandemie bei. Je schneller Coronapositiv getestete Personen und ihre Kontaktpersonen informiert werden, desto weniger kann sich das Virus verbreiten. Die App hilft Ihnen also, sich selbst, Ihre Familie, Ihre Freunde und Ihr gesamtes Umfeld zu schützen.

Wer steht hinter der Corona-Warn-App? 

Die Corona-Warn-App ist ein Projekt der Bundesregierung. Sie wurde von den Unternehmen Deutsche Telekom und SAP entwickelt. Um die notwendigen Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit zu gewährleisten, wurden das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik sowie der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und Informationsfreiheit eingebunden. Das Robert Koch-Institut ist Herausgeber.

Welche Voraussetzungen werden benötigt?

Die Corona-Warn-App ist umfänglich barrierefrei gestaltet. Die App kann auf der großen Mehrheit der gängigen Endgeräte und mit den gängigen Betriebssystemen genutzt werden. Die Corona-Warn-App wird weniger als 20 MB Speicherplatz auf dem Handy benötigen. Die Anwendung läuft batterieschonend im Hintergrund.

Wann warnt die Corona-Warn-App tatsächlich?

Sie erhalten keine Echtzeitwarnung, wenn Sie sich näher als zwei Meter einer Corona-positiv getesteten Person nähern. Eine Reaktion in Echtzeit ermöglicht die Lösung aus Gründen des Datenschutzes nicht. Das eigene Smartphone hat keine Informationen darüber, wer infiziert ist. Es weiß lediglich, dass es in der Nähe eines anderen Smartphones war, auf dem ein verifiziertes positives Testergebnis hinterlegt wurde. Ob ein positives Testergebnis geteilt wird oder nicht, entscheidet grundsätzlich jede Person für sich. 

Können Kinder und Jugendliche die Corona-Warn-App nutzen?

Die Corona-Warn-App ist grundsätzlich ab einem Alter von 16 Jahren über die AppStores beziehbar. Kinder und Jugendliche in einem Alter von unter 16 Jahren können die App nutzen, wenn sie dies mit ihren Erziehungsberechtigten abgesprochen haben und diese zustimmen.