Direkt zur Navigation springen Direkt zum Inhalt
© Stvw.

29.06.2020

Einig war sich der Gemeinderat am Montagabend darüber, dass die Familien insoweit entlastet werden sollen, dass auch für die Monate Mai und Juni keine Kindergartenbeiträge erhoben werden. Die Beiträge waren bereits ausgesetzt worden und nicht von den Nutzern der städtischen Kindertageseinrichtungen in Freiolsheim, Hörden und Oberweier eingezogen worden. Gleichzeitig empfahl der Gemeinderat auch den anderen Trägern so zu verfahren und auf die Beiträge zu verzichten. Bereits Ende April hatten die Fraktionen von CDU, FWG, SPD sowie von Bündnis 90/Die Grünen im Gemeinderat beantragt, „die Elternbeiträge für nicht in Anspruch ge­nommene Kinderbetreuung bis auf Weiteres mit sofortiger Wirkung auszusetzen“. Der Ausfall in den Monaten April bis Juni beträgt somit knapp 62.000 Euro. Hinzu kommen 157.500 Euro für entfallende Entgelte für die kommunale Schul­kind­betreuung (einschließlich Verpfle­gungs­ent­gelte). Den Mindererträgen stehen ersparte Aufwendungen für den Betrieb von Schul­mensen gegenüber. Erhoben werden Entgelte bei den Familien, die in den vergangenen Monaten ein Betreuungsangebot genutzt haben.