Aktuelles
Am Sonntag kann die ganze Familie wieder aufs Rad steigen.
© Markus Gernsbeck

08.09.2021

Nach einem Jahr Pause laden die Volksbank Karlsruhe Baden-Baden sowie das DRK Gaggenau am kommenden Sonntag, 12. September, wieder zur traditionellen Familien-Radtour rund um Gaggenau ein. Einziges Zugeständnis an die Pandemie: Das anschließende Fest mit der Preisverlosung auf dem Marktplatz findet nicht statt. „Selbstverständlich verlosen wir aber trotzdem unter allen Radlern wieder zehn attraktive Preise. Die Übergabe der Preise findet im Nachgang der Tour im Rahmen eines separaten Termins statt“, erklärt der Tour-Organisator der Volksbank, Matthias Kohl. Zwischen 10 und 12 Uhr kann auf dem Marktplatz gestartet werden. Die rund 15 Kilometer lange, vom Jugendrotkreuz Gaggenau ausgearbeitete Rundstrecke führt über Bad Rotenfels, Michelbach und Sulzbach wieder in die Gaggenauer Innenstadt.

„Wichtig ist es uns, mit der Tour auch wieder ehrenamtliche Arbeit zu unterstützen“, erklärt die stellvertretende Leiterin der Volksbank-Hauptfiliale in Gaggenau, Birgit Larsch. Daher stellt die Genossenschaftsbank unter dem Motto „Volksbank-Radeln für die Region“ insgesamt 10.000 Euro für Gaggenauer Vereine zur Verfügung. Im Vorfeld der Tour wurden die Vereine aufgerufen, sich zu bewerben – elf Vereine haben sich daraufhin gemeldet. Diese Vereine werden auf der Stempelkarte vermerkt, und alle teilnehmenden Radler können sich für einen entscheiden und ihn ankreuzen. Damit treten sie automatisch für diesen Verein in die Pedale.

Proportional zur Größe des Unterstützungsteams erhalten die Vereine eine Spende. Insgesamt 10.000 Euro wird die Genossenschaftsbank auf diesem Weg an die Vereine ausschütten – der Verein mit den meisten Radlern bekommt am meisten, wobei kein Verein leer ausgehen wird. Es beteiligen sich der Turnerbund Bad Rotenfels, der Musikverein Bad Rotenfels, der Förderverein der Erich Kästner-Schule, der DRK Ortsverein Gaggenau, die GroKaGe Gaggenau, die Panthers Gaggenau, der Turnerbund Gaggenau, der Musikverein Harmonie Ottenau, die Sängervereinigung Ottenau, der Turnverein Michelbach und der Turnverein Sulzbach.

DRK-Jugendleiter Florian Kiefer hat mit seinem Team wieder eine abwechslungsreiche Strecke ausgearbeitet, die mit etwa 15 Kilometern nicht zu lang und trotz zweier Steigungen auch für Kinder zu bewältigen ist. Vom Marktplatz aus geht es über die Konrad-Adenauer-Brücke in Richtung Hummelberg, am Rettungszentrum vorbei in Richtung Traischbach und dann über den Radweg zum Kurpark Bad Rotenfels. Durch die Unterführung der B462 und über die Brücke führt die Strecke auf die andere Murgseite, wo es an dem Tag ein kleines Dorffest rund um St. Laurentius gibt. Dort wartet die erste Stempelstelle. Anschließend geht es weiter über das Schulzentrum und die Heil nach Michelbach und dann nach Sulzbach, wo das DRK am Ortseingang die zweite Stempelstelle einrichten wird, ehe es fast nur noch bergab über den Waldfriedhof bis zum Ziel am Gaggenauer Marktplatz geht. Die Strecke ist komplett ausgeschildert und wird immer wieder vom DRK abgefahren, wie Kiefer erläutert.

Am Ziel wartet die Losbox für die Teilnehmerkarten. Diese werden wie gewohnt am Tour-Tag kostenlos direkt am Start auf dem Marktplatz vom Volksbank-Team ausgegeben.

Hinweis: Es wird um das Tragen eines Fahrradhelms gebeten sowie gegenseitige Rücksichtnahme – nicht nur beim Fahren, sondern auch im Hinblick auf Corona. An der Konrad-Adenauer-Brücke sollte abgestiegen und das Rad geschoben werden.