Direkt zur Navigation springen Direkt zum Inhalt
Noch bis 30. November können Interessierte bei der Umfrage des ADFC mitmachen.
Noch bis 30. November können Interessierte bei der Umfrage des ADFC mitmachen.
© ADFC

16.09.2020

Seit 1. September läuft der sogenannte „Fahrradklima-Test” – die Umfrage des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (AFDC) zum kommunalen Radverkehr. Gemeinsam mit dem Bundesverkehrsministerium werden erneut hunderttausende Radfahrer dazu aufgerufen, die Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden zu bewerten. Der Test hilft, Stärken und Schwächen der Radverkehrsförderung zu erkennen. Die Ergebnisse geben Verkehrsplanern und politisch Verantwortlichen lebensnahe Rückmeldungen zum Erfolg ihrer Radverkehrsförderung und nützliche Hinweise für Verbesserungen.

Die Ergebnisse der Umfrage können auch für die Stadtverwaltung Gaggenau wertvolle Hinweise sein, um den Fahrradverkehr stetig zu verbessern und auszuweiten. Aktuell erarbeitet die Stadt ein neues Verkehrskonzept, wovon einer der Schwerpunkte der Radverkehr ist. Ziel ist es ein geeignetes Radverkehrskonzept zu schaffen, um die Akzeptanz und die Sicherheit für das Radfahren zu optimieren. Zu diesem Zweck arbeitet die Stadt mit überregionalen Gremien zusammen, wie dem ADFC und dem Landkreis Rastatt. Mit der Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft Fahrrad- und Fußgängerfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg besteht zudem die Möglichkeit zu einem intensiven Erfahrungsaustausch mit anderen Gemeinden sowie der fachlichen Unterstützung und Hilfestellung bei Problemen.

Noch bis zum 30. November kann auf der Internetseite www.fahrradklima-test.de sowohl digital als auch auf Nachfrage per Papierfragebogen teilgenommen werden. Um in die Auswertung zu gelangen, müssen pro Gemeinde mindestens 50 Fragebögen eingegangen sein. Das Ausfüllen des Fragebogens ist anonym und dauert nur zehn Minuten. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2021 präsentiert und sollen einen umfassenden Überblick zur Situation des Radverkehrs in der Bundesrepublik Deutschland geben. Hierfür werden beispielsweise Fragen zum Sicherheitsgefühl, zur Radverkehrsinfrastruktur, zu Abstellmöglichkeiten von Fahrrädern und zur Mitnahme des Fahrrades im öffentlichen Nahverkehr gestellt. Mehr als 170.000 Bürger haben 2018 mitgemacht und die Situation in 683 Städten und Gemeinden bewertet. Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und findet in diesem Jahr zum neunten Mal statt. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert den ADFC-Fahrradklima-Test aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans 2020.

Hinweis: Am 10. Oktober ist der ADFC in Gaggenau! Am Stand werden unter anderem Fragen zum Fahrradklima-Test beantwortet. Zudem kann dort direkt an der Umfrage teilgenommen werden.