Direkt zur Navigation springen Direkt zum Inhalt
Schwere Maßnahme gegen Wasserfluten
Schwere Maßnahme gegen Wasserfluten.
© StVw

Sehr zufrieden zeigt sich die Stadtverwaltung mit den Arbeiten für den Hochwasserschutz im Bereich Waldseebad. So konnten bereits über 60 Prozent der Rohrleitungen für den Hochwasserschutz bereits eingebaut werden. Kurz vor Weihnachten wurde das insgesamt 75 Tonnen schwere Vereinigungs-Bauwerk geliefert. Dieses besteht aus insgesamt fünf Betonfertigteilen, die von der Baufirma noch vor ihrer Winterpause eingebaut wurden.

Kommende Woche gehen die Arbeiten planmäßig weiter. 1.600.000 Euro sind in diesem Jahr nochmals für den Hochwasserschutz im Traischbachtal eingeplant. So werden 2020 die restlichen Rohrleitungen, Schachtbauwerke und die jeweiligen Einlauf-Bauwerke eingebaut. Insgesamt belaufen sich die Investitionskosten für die die Schutzmaßnahmen in diesem Bereich auf 2,4 Millionen Euro.