Gaggenauer Familien- und Sozialpass

Inhabern dieses Passes werden diverse Vergünstigungen mittels einer Gutscheinkarte gewährt. Folgende, mit Hauptwohnsitz in Gaggenau gemeldete Personen können einen Familien- und Sozialpass beantragen:

  • Familien mit mindestens drei kindergeldberechtigten Kindern, die mit ihren Eltern in dauernder häuslicher Gemeinschaft leben,
  • Alleinerziehende, die mit mindestens einem kindergeldberechtigten Kind in dauernder häuslicher Gemeinschaft leben,
  • Familien oder Alleinerziehende, die mit mindestens einem schwerbehinderten, kindergeldberechtigten Kind in dauernder häuslicher Gemeinschaft leben,
  • Wohngeldbezieher,
  • Arbeitslosengeld II/Sozialgeldbezieher nach SGB II,
  • Bezieher von Hilfe zum Lebensunterhalt/Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach SGB XII sowie
  • Leistungsbezieher nach dem Asylbewerberleistungsgesetz.


Neben den in der Gutscheinkarte enthaltenen Vergünstigungen, u. a. für den Besuch städtischer Einrichtungen und Veranstaltungen, besteht auch für weitere Anbieter die Möglichkeit, Inhabern des Familien- und Sozialpasses zusätzliche Vergünstigungen zu gewähren.

Einrichtungen, Institutionen und Vereine, die zusätzlich zur Gutscheinkarte für die Passinhaber weitere Vergünstigungen gewähren möchten, melden sich bitte bei der Stadtverwaltung. Die Abteilung Gesellschaft und Familie wird die Daten entgegennehmen, so dass dann zusammen mit dem Gaggenauer Familien- und Sozialpass und der dazugehörigen Gutscheinkarte ein Infoblatt mit weiteren zu gewährenden Vergünstigungen herausgegeben werden kann.

Der Gaggenauer Familien- und Sozialpass kann beim Bürgerbüro beantragt werden.

Der Meldebogen für zusätzliche Angebote und die Richtlinien zum Gaggenauer Familien- und Sozialpass sind als Anlage beigefügt.