Kranzniederlegung im Kurpark Bad Rotenfels
Kranzniederlegung im Kurpark Bad Rotenfels
© StVw

„Heute vor 75 Jahren wurde Gaggenau im Zweiten Weltkrieg vernichtet“, betonte  Oberbürgermeister Christof Florus bei der Gedenkfeier an der „Stätte der Erinnerung und Mahnung“ am Donnerstag, 6. Juni 2019. „Im November 1944 wurden insgesamt 27 Häftlinge des Sicherungslagers Rotenfels ermordet“, verwies er darauf, dass es immer weniger Zeitzeugen gebe, die die damaligen Geschehnisse bewusst miterlebt haben. Mit der Einrichtung der Gedenkstätte vor einem Jahr wolle die Stadt dazu beitragen, dass das dunkelste Kapitel Gaggenaus zugänglich ist und mahnt, „dass sich so etwas nie mehr wiederholt“, so Florus. Auf dem Gelände im Kurpark befand sich das Sicherungslager Rotenfels, in das in der Schlussphase des Krieges Häftlinge des Sicherungslagers Vorbruck in Schirmeck im Elsass verlegt wurden, als die US-Streitkräfte unaufhaltsam in Richtung deutscher Grenze vordrangen.

Die Stätte soll Impulse zum Nachdenken geben und vor allem als Mahnmal gesehen werden. Jährlich soll nun eine Gedenkfeier an der „Stätte der Erinnerung und Mahnung“ mit Beteiligung der weiterführenden Schulen durchgeführt werden. In diesem Jahr beteiligten sich Schüler des Goethe-Gymnasiums und der Merkurschule mit musikalischen und geschichtlichen Beiträgen. In ihrem Theaterstück „Grundrechte? Ja bitte!“ präsentierten die Schüler der Merkurschule einen geschichtlichen Abriss über das Außenlager mit Hinweis auf die Grundrechtsverletzungen. Dabei stellten sie pantomimisch dar, wie Grundrechte im Nationalsozialismus verletzt wurden. Mit der Frage „Darf man eigentlich Witze über Hitler reißen?“ präsentierten zwei Schüler des Goethe-Gymnasiums Gaggenau einen geschichtlichen Beitrag zum Konzentrationslager in Rotenfels. Auf der Grundlage von alten Dokumenten des städtischen Archivs beleuchteten sie die Zeit im damaligen Gefangenenlager.

Zum Gedenken an diese Zeit legte Oberbürgermeister Florus gemeinsam mit einigen Schülern einen Kranz am Denkmal im Kurpark Bad Rotenfels nieder.